Elisabeth Schneider

 

Heilpraktikerin

 

  • Individuelle Entspannungskurse
  • Qualifizierte Wellness-Anwendungen
  • SPA and Beauty
Header-Bild Entspannung

Entspannung - Wellness - Beauty

"Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben"(Indianische Weisheit)



Was ist eigentlich "Stress"?

..... und warum ist regelmäßige Entspannung so wichtig?

Der Wechsel zwischen Spannung und Entspannung bestimmt alle Bereiche unseres Lebens. Anspannung und auch Druck - nichts anderes ist "Stress"! - sind daher normal. Wir alle brauchen ein gewisses Maß an "Spannung" in unserem Leben. Wichtig ist nur, dass auf Spannung auch immer wieder Entspannung folgt. Positiver Stress kann durchaus beflügeln und wirkt anregend. Arbeit, die Freude macht und mit Anerkennung und angemessener Bezahlung honoriert wird, empfinden die meisten Menschen als positiven Stress. Die Forschung hat längst herausgefunden, dass die größten Stressfaktoren im Beruf in mangelnder Entscheidungsfreiheit und fehlender Anerkennung zu finden sind. Auch belastende Arbeitsumstände wie lange Anfahrten zum Arbeitsplatz oder Nachtschichten sind negative Stressfaktoren.

Ein noch viel belastenderer Faktor aber ist emotionaler Stress, der nicht abgebaut oder verarbeitet werden kann. Klinische Tests haben gezeigt, dass Ereignisse wie Trennung/Scheidung, der Tod eines nahen Angehörigen, Arbeitsplatzverluste, lang dauernde gesundheitliche Probleme wie z.B. chronische Schmerzen, aber auch Einsamkeit und fehlende soziale Bindungen zu den größten Stressfaktoren gehören und langfristig zu seelischen und körperlichen Erkrankungen führen können. Dies kann sich bemerkbar machen z.B. durch Schlafstörungen, Essstörungen, Depressionen, Burnout.... aber auch körperliche Probleme wie Bluthochdruck mit allen seinen schwerwiegenden Folgen, Verdauungsstörungen, muskuläre Verspannungen und Vieles mehr.

Es ist also wichtig, Spannung und Entspannung in gesunder Balance zu halten, soziale Kontakte zu pflegen, sich gesund zu ernähren, ausreichend zu schlafen, für frische Luft und Bewegung zu sorgen, usw..... kurz gesagt: sich gut um sich zu kümmern.

Eigentlich ganz einfache und selbstverständliche Dinge, die auch jedem bewusst sind. Warum fällt es trotzdem so vielen Menschen schwer, das umzusetzen?

  • Warum leiden dennoch so viele unter den Auswirkungen von negativem Stress?
  • Warum sind Krankheiten, die auf Stressfolgen zurückgeführt werden können, wie z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei uns die Todesursache Nr. 1 - noch vor Krebs und Verkehrsunfällen?
  • Warum schaffen es so viele Menschen nicht, sich effektiv zu entspannen und ihre Stressfaktoren abzubauen, trotz einer nahezu unüberschaubaren Vielzahl von Angeboten im Bereich "Wellness" und "Entspannung"?
  • Und vielleicht noch wichtiger: Warum sind so viele Menschen in unserer Gesellschaft heute einsam, unglücklich und leiden an psychosomatischen Krankheiten, also körperlichen Störungen, die ihren Ursprung in der Seele haben?

Ein Grund ist sicherlich eine zunehmende Überforderung durch stetig steigende Ansprüche und die Doppel- und Dreifachbelastung durch Beruf, Haushalt und Kinder, die inzwischen Frauen und Männer gleichermaßen betreffen kann.
Aber auch Menschen ohne Arbeit, chronisch Kranke, Ältere oder Behinderte leiden in unserer perfektionistischen Umwelt an ihrer vermeintlichen "Unvollkommenheit" und fühlen sich minderwertig.

 

....und vor allem: Was kann man gegen Stress tun? Wie funktioniert gezielte Entspannung?

Zwei bewährte Methoden zur gezielten Entspannung sind das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Beide Methoden sind langjährig klinisch erprobt und können z.B. in Kursen an der Volkshochschule leicht erlernt werden.
Regelmäßig und richtig angewendet helfen diese Methoden, die körperlichen Auswirkungen von Stress zu reduzieren und die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Viele Menschen wenden diese Methoden bereits erfolgreich an und tun damit viel Gutes für ihre körperliche und seelische Gesundheit.

 

.....und wenn es nicht funktioniert?

Fast genauso viele Menschen aber haben diese - und eine Menge weiterer - Methoden ausprobiert und sind ratlos. Sie kommen mit den Programmen nicht zurecht, fühlen sich in Kursen mit bis zu zwanzig Teilnehmern und in Turnsaalatmosphäre unwohl, empfinden beim Üben Schwindel, Übelkeit, fühlen sich unsicher oder schlafen vor Erschöpfung dabei ein und bekommen nichts von dem mit, was der Kursleiter vermittelt.

Was kann man dagegen tun? Man weiß inzwischen, dass es Menschen gibt, die gut auf Autogenes Training ansprechen. Das sind in der Regel Personen, die grundsätzlich dazu neigen, eher passiv zu sein. Diese Menschen lassen sich gerne behandeln, z.B. auch massieren, etc. Andere wiederum sind lieber aktiv, bevorzugen z.B. bei Rückenproblemen Gymnastikkurse, Yoga oder gehen ins Fitnessstudio. Diese Menschen kommen meist besser mit der Progressiven Muskelentspannung zurecht, da sie hier aktiv ihre Muskulatur einsetzen können.

 

Was ist die "Progressive Muskelentspannung"?

Die Progressive Muskelentspannung nach Edward Jacobson wurde von dem Chicagoer Arzt in den 1920er Jahren entwickelt, um Patienten mit Schlafstörungen zu helfen. Das bewusste Anspannen und wieder Entspannen einzelner Muskelgruppen hilft, Verspannungen im Körper zunächst wahr zu nehmen und sie dann los zu lassen. Die gesamte Körperwahrnehmung wird dadurch verbessert. Allein das Gefühl, auf die Körperspannung bewusst Einfluss nehmen zu können, ist für viele Menschen schon sehr hilfreich und wirkt bereits stressreduzierend.

Die Methode ist einfach zu erlernen, klinisch sehr gut erprobt, wirksam bei den verschiedensten Stresszuständen, aber auch bei Ängsten und leichten Depressionen. Erforderlich für den dauerhaften Erfolg ist lediglich die Bereitschaft, regelmäßig zu üben und ein wenig Geduld.

Meine eigenen Erfahrungen in über 30 Jahren mit einer chronischen Krankheit haben mich viele Entspannungsmethoden ausprobieren lassen. Trotz guter Erfolge mit der progressiven Muskelentspannung hatte ich das Gefühl, es würde noch etwas fehlen, man könnte das noch verbessern oder erweitern...

 

....und was ist das Besondere an "individuellen Entspannungskursen"?

Im Laufe meiner zweijährigen Vollzeit-Ausbildung an der Paracelsus-Heilpraktikerschule in Regensburg hatte ich die Möglichkeit, über mehrere Monate mit Mitschülern, die alle mehr oder weniger unter Prüfungsangst und Lampenfieber litten und daher gestresst waren, die Methode einzuüben und zu erweitern. Das Ergebnis war ein Kursprogramm, bei dem die bewährte Progressive Muskelentspannung nach Jacobson mit Elementen aus dem Autogenen Training, dem Focusing und verschiedenen themenbezogenen Visualisierungen kombiniert wird. Zusätzlich beziehe ich Übungen ein, bei denen der Atem bewusst beobachtet, wahr genommen und gelenkt wird.

Als Hintergrundmusik arbeite ich mit CDs aus der "MusiCure"-Reihe - einer medizinisch erprobten ruhigen Instrumentalmusik, die auf eine Ruhefrequenz des Herzschlags von ca. 60 Schlägen/Minute abgestimmt ist und daher einen harmonisierenden, beruhigenden Effekt hat. Auch dies wurde in klinischen Tests an Patienten mit Schlafstörungen, Ängsten und Depressionen bestätigt.

Nicht unwesentlich ist bei Entspannungskursen natürlich das Umfeld und die Gruppengröße - und hier haben viele Menschen Probleme mit den üblicherweise angebotenen Kursen. Turnhallen und ähnliches und Gruppenstärken von mehr als zehn Teilnehmern sind alles andere als entspannungsfördernd. Menschen reagieren unterschiedlich auf Geräusche, Gerüche, die Nähe anderer Menschen, usw.

Mir ist es wichtig, dass sie Sie sich in meinen Kursen wohl fühlen, Vertrauen aufbauen können und nach und nach los lassen und in einen Zustand tiefer Entspannung finden.


Welchen Vorteil hat das Üben in Kleingruppen?

Es ist mir ein Anliegen, dass jeder Kursteilnehmer in seinen Bedürfnissen wahr genommen wird und alles findet, was er braucht, um sich wohl zu fühlen und entspannen zu können.

Aus diesem Grund biete ich Kurse mit maximal 3 - 5 Teilnehmern an. Der Kursraum ist gemütlich ausgestattet mit Yogamatten, Decken, Kissen und Hilfsmitteln zur bequemen Lagerung. Ältere Teilnehmer oder Teilnehmer mit Rückenproblemen können gerne auch auf einer Liege entspannen und müssen nicht am Boden liegen.

Die kleine Gruppengröße ermöglicht es außerdem, auf individuelle Anliegen der Teilnehmer eingehen zu können und z.B. die Visualisierungen thematisch darauf abzustimmen. So gab es z.B. Gruppen mit dem Thema Prüfungsangst /Lampenfieber, Gruppen nach Krebsbehandlungen, Gruppen mit Schlafstörungen oder Restless-Legs-Syndrom, Gruppen mit Angst- und Panikstörungen.

Auch Hindernisse beim Entspannen, die in Kursen immer wieder vorkommen, wie abschweifende Gedanken, motorische Unruhe, Schmerzen, etc. können individuell beachtet werden und fast immer findet sich in diesem kleinen Kreis eine gute Lösung.

Kurse finden ab einer Teilnehmerzahl von drei Personen statt. Die Termine können nach Ihren Wünschen tagsüber, in den Abendstunden oder am Wochenende geplant werden. Wunschthemen werden gerne berücksichtigt. Sprechen Sie mich einfach darauf an!

 

Angebote zur Einzelbehandlung

Auf Wunsch biete ich auch Einzelbehandlungen an, entweder im Rahmen einer psychologischen Beratung/eines Coachings oder als Einzelkurs. Hier kann ich natürlich noch besser auf Ihre persönlichen Bedürfnisse eingehen, und Sie erlernen die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson besonders schnell und effektiv. Darüber hinaus können Ihre persönlichen Themen z.B. bei den Visualisierungsübungen gezielt einbezogen werden, falls Sie dies wünschen.

Vereinbaren Sie bei Interesse einfach einen Beratungstermin. Gemeinsam finden wir sicher das für Sie persönlich passende Entspannungstraining!

Eine weitere sehr erfolgreiche Methode zur Entspannung und zum Lösen von Blockaden körperlicher oder seelischer Art ist die Shiatsu-Behandlung, wie ich sie z.B. in Rahmen der Wellness-Entspannungs-Behandlung anbiete.
Sie können selbstverständlich auch für Shiatsu einen Einzeltermin vereinbaren. Hierbei besprechen wir gemeinsam Ihr Anliegen und in der nachfolgenden Behandlung mache ich mir ein Bild Ihres körperlichen Spannungszustandes und versuche behutsam, Spannungen und Blockaden durch Shiatsu-typische Druck-, Dehn- und leichte Mobilisationsübungen zu lösen. Es entsteht dabei in der Regel ein Gefühl von tiefer Entspannung, Geborgenheit und Gelassenheit, das Sie über die Behandlung hinaus in Ihren Alltag begleitet.

 

Was Sie beachten sollten....

Selbstverständlich können alle noch so guten Entspannungsangebote eine notwendige ärztliche Diagnose und Behandlung nicht ersetzen. Wenn Sie akut erkrankt sind, an unklaren Beschwerden leiden oder seit längerer Zeit traurig und antriebslos sind, dann sprechen Sie bitte zunächst mit Ihrem Arzt.

Meine Entspannungsangebote können ärztliche und therapeutische Maßnahmen meist gut ergänzen und sind für Personen aller Altersstufen ebenso wie für chronisch Kranke geeignet. Einzig Personen mit schweren Depressionen, dauerhaft extrem niedrigem Blutdruck oder schwersten Atemwegserkrankungen sollten vorher ärztlichen Rat einholen, bzw. eine notwendige Behandlung zunächst abschließen.

Entspannungskurse sind ein Angebot im Rahmen der Gesundheitsvorsorge. Sie dienen der Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit. Mit Nebenwirkungen ist normalerweise nicht zu rechnen, dennoch weise ich darauf hin, dass die Teilnahme in Eigenverantwortung geschieht.

Selbstverständlich können Sie sich auch bezüglich der Entspannungskurse und - behandlungen auf meine Schweigepflicht verlassen. Nichts von dem, was während der Kurse in der Kleingruppe oder während der Einzelbehandlung besprochen wird, gelangt in irgendeiner Form nach außen. Diese Vertrauensbasis halte ich für eine wesentliche Voraussetzung, um entspannen und loslassen zu können. Ich erwarte diese Verschwiegenheit daher auch von allen meinen Kursteilnehmern.

Sie haben noch Fragen, wünschen weitere Informationen oder möchten gemeinsam mit Freunden oder Bekannten einen Kurs buchen?

Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine email (siehe Kontakt/Anfahrt).

Ich freue mich darauf, mit Ihnen gemeinsam einen Weg in einen entspannteren Alltag zu finden!